Intensive Einblicke in das Duale Studium

Schüler des Georgs erfährt Hochschule und Beruf hautnah

Louis Vallée, Schüler der Q1, hat in der ersten Woche der Herbstferien und eine weitere Woche nach den Herbstferien (07.-11.11.2016) am „Dualen Orientierungspraktikum Technik 2016“ teilgenommen.

Jetzt fand am 14.11.2016 die Abschlussveranstaltung im Hörsaal II der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen/Bocholt/Recklinghausen statt, bei der den Schülerinnen und Schülern das Zertifikat für die Teilnahme am Dualen Orientierungspraktikum feierlich überreicht wurde. Louis ist auf dem Foto, welches uns dankenswerterweise von unserer Ansprechpartnerin unseres Kooperationspartners SIEMENS, Karin Anne Matenaer, zur Verfügung gestellt wurde, als dritter Teilnehmer von links zu sehen.

Dieses seit fünf Jahren aus einer studienpraktischen und einer betriebspraktischen Schülerwoche bestehende Angebot des Unternehmerverbands wird Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern der Bocholter Gymnasien und der Berufskollegs Bocholt West und Borken mit insgesamt 22 Praktikumsplätzen in 11 Unternehmen angeboten. Ziel dieses speziellen Praktikums ist es, Jugendliche für technische Berufe zu begeistern.

„Sie sollen die innovative Ingenieurausbildung direkt erleben und konkrete Berufspraxis kennenlernen“, so der geschäftsführende Verbandsingenieur Jürgen Paschold, der sehr zufrieden war mit den Berichten der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Abschlussveranstaltung. Welche Wirkungen dieses außergewöhnliche Angebot habe, bewies Dipl. Ing. Jürgen Paschold mit einem uns gut bekannten Interviewpartner: Cedrik Schmitz, einer unser diesjährigen Abiturienten, war zur Abschlussveranstaltung eigeladen worden, da er selbst vor drei Jahren das Angebot des Dualen Orientierungspraktikums wahrgenommen hatte und jetzt seit zwei Monaten im Dualen Studium bei der Firma Siemens beschäftigt ist und ganz begeistert von den Vorteilen dieser Ausbildung sprach.

Dies hat auch unseren Q1-Schüler Louis Vallée sehr beeindruckt. Er berichtet, dass das Hineinschnuppern in Vorlesungen zu Themenbereichen wie BWL, Informatik und Grundlagen der Elektrotechnik und die praktische Arbeit in Übungen wie Löten an Motoren, CAD-Anwendungen und Programmieren mit Java an der Westfälischen Hochschule Bocholt sehr interessant gewesen wären. In seiner betriebspraktischen Woche bei der Firma Gigaset gewann er u.a. konkrete Einblicke in Produktmeetings und die Arbeit von sogenannten Materialteams und in die Produktion von Robotern und durfte Prototypen von Festnetztelefonen älteren Baujahrs auseinanderbauen und erforschen. Luis bekräftigt, dass dieses Praktikum seinen Berufswunsch im technischen Bereich bestätigt habe und ihn motiviert habe, dieses berufliche Ziel konsequent zu verfolgen.

Text: Sigrid Kliem
Foto: Karin Anne Matenaer

eingetragen von: O. Marke

Das schwarze Brett

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter