Landwirtschaft zum Anfassen

Schülerinnen und Schüler lernen moderne Rinderhaltung kennen

Wo kommt unsere Milch her? Wie leben eigentlich die Kühe, die diese Milch geben? Welche modernen Formen der Rinderhaltung gibt es? Diese und viele weitere Fragen waren Thema bei der Exkursion der Klasse 5b zum Haus Riswick, dem Versuchs- und Bildungszentrum der Landwirtschaftskammer NRW.

Im Rahmen des Biologieunterrichtes hatten die Schülerinnen und Schüler sich im Vorfeld mit dem Themenfeld „Nutztiere“ auseinandergesetzt. Das Rind stand hier im Vordergrund. Hier lernten die Besucher etwas über das Verdauungssystem des Rindes. Daneben lernten die Kinder auch unterschiedliche Haltungsformen von Rindern kennen.

Die Exkursion sollte das Thema nun noch einmal von einer praktischen Seite beleuchten. Die Schülerinnen und Schüler wurden von zwei Mitarbeiterinnen durch die einzelnen Ställe geführt und konnten hier die Kühe in ihrem Verhalten beobachten. Daneben hatten sie die Möglichkeit, im Rahmen einer Fruchtbarkeitsuntersuchung ein Ultraschallbild eines Fetus zu sehen. Auch erlebten sie im Liegeboxen- Laufstall, welche Anforderungen eine „Kuhmatratze“ erfüllen muss.

Interessant war in diesem Zusammenhang auch, die Unterschiede zur ökologischen Milchviehhaltung zu beobachten: „Komisch! Die Kühe haben ja hier alle Hörner!“ Daneben gab es viel zum Anfassen. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich die Zusammensetzung des Tierfutters genau ansehen. Ein besonderes Highlight war der Besuch im Kälberstall, in dem die Kinder die Tiere aus direkter Nähe betrachten konnten.

Trotz des recht kühlen Wetters fuhren die Schülerinnen und Schüler mit vielen interessanten Eindrücken zurück nach Bocholt, die im Unterricht wieder aufgegriffen und ergänzt werden können.

Text und Foto: V. Bückmann

eingetragen von: O. Marke

Das schwarze Brett

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter