Zoé Tepasse (6a) gewinnt Regionalentscheid beim Vorlesewettbewerb

Am Samstag, 20.01.2018, fand in der Andreas-Bücherei in Velen der Regionalentscheid des Borkener Südkreises beim bundesweiten Vorlesewettbewerb statt.
Zwölf Sechstklässler, die an ihren jeweiligen Schulen bereits den Klassen- und Schulentscheid gewonnen hatten, traten dabei miteinander gegeneinander an.

Für das St.-Georg-Gymnasium nahm Zoé Tepasse aus der Klasse 6a am Regionalentscheid teil.
Wie die anderen Teilnehmer auch, präsentierte Zoé zunächst einen selbstgewählten, vorbereiteten Text aus Tina Casparis „Bille und Zottel“. Im zweiten Teil des Wettbewerbs musste dann jedes Kind einen zweiminütigen Abschnitt eines unbekannten Textes, in diesem Fall Sandra Grauers „Evil Hero - Superschurke wider Willen“, vortragen.

Zoé überzeugte die Jury aus Buchhändlerinnen und Bibliothekarinnen in beiden Teilen des Vorlesewettbewerbs mit ihrer lebendigen und sicheren Vortragsweise und ihrer fröhlichen Ausstrahlung. Zusammen mit den fünf anderen Siegern des Regionalentscheids Borken-Süd trifft sie nun auf der nächsten Stufe des bundesweiten Vorlesewettbewerbs im Kreishaus in Borken auf die sechs Sieger des Nordkreises. Dort werden dann die Kreissieger ermittelt, die sich damit für die nächsthöhere Wettbewerbsstufe qualifizieren.

Wir gratulieren Zoé herzlich zum Sieg beim Regionalentscheid und drücken ihr für den Kreisentscheid ganz fest die Daumen!

Anmerkung der Redaktion:
Die ganze Schulgemeinschaft dankt zudem den zuständigen Lehrerinnen und Lehrern für die Förderung und Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler in Sachen Lesekompetenz mit Herz und Sachverstand – in diesem Fall besonders Frau Kropf!

Text und Foto: A. Kropf
Anmerkung der Redaktion: O. Marke

eingetragen von: O. Marke

Das schwarze Brett

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter