Erfolgreiche Teilnahme beim Lesewettbewerb Französisch

Am vergangenen Mittwoch haben vier Schülerinnen und Schüler unserer Schule am französischen Lesewettbewerb der deutsch-französischen Gesellschaft Bocholt teilgenommen Drei erste und ein dritter Platz sind dabei herausgekommen. Danke für die Teilnahme und das hervorragende Abschneiden!

Für das St.-Georg-Gymnasium gelesen haben: Phil Nehring (3. Platz Jahrgang 6 aller Schulformen), Jette Verboom (1. Platz Gymnasien/Realschulen Jahrgänge 7 bzw. 7/8), Lucy Naves (1. Platz Gymnasien Jahrgänge 8/9) und Mariam Nasser (Schülerin des Marien-Gymnasiums gelesen für das St.-Georg-Gymnasium (1. Platz Gymnasien Oberstufe)

Bereits zum 30. Mal führte die Deutsch-Französische Gesellschaft Bocholt (DFG) einen Lesewettbewerb in französischer Sprache für Realschüler, Gesamtschüler und Gymnasiasten aus Bocholt und Umgebung durch.

Ziel ist es unter anderem, Schülerinnen und Schüler auch außerschulisch für das Erlernen, Vertiefen und die praktische Anwendung der französischen Sprache zu motivieren und damit die Verbreitung der französischen Sprache zu unterstützen. Dabei werden keine perfekten Leistungen erwartet; die Teilnahme soll vor allem Spaß machen und zu einer intensiveren Beschäftigung mit der französischen Sprache motivieren. Auf diese Weise haben Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre zumeist in der Schule erworbenen Sprachkenntnisse einmal außerhalb vor einem kleinen Publikum zu zeigen und sie mit anderen zu vergleichen.

Zum Finale, das in den Räumen der Stadtsparkasse Bocholt durchgeführt wurde, kamen neben den Teilnehmenden auch Eltern, Lehrer und Freunde und zu Ehren der 30. Durchführung des Lesewettbewerbes auch die erste stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bocholt, Frau Elisabeth Kroesen.

Für dieses Finale hatten die Fachlehrer der einzelnen Schulen nach einem schulinternen Wettbewerb die besten Schülerinnen und Schüler gemeldet. Diese mussten der Jury, bestehend aus Maike Miegel, Natalie Stenert und Stefanie Wächter einen vorbereiteten Text (Lesedauer nicht länger als drei Minuten) und einen kurzen unbekannten Text (Lesedauer ca. eine Minute) vorlesen. Sieger wurde derjenige, der diese Texte hinsichtlich Intonation, inhaltlicher Darstellung, möglichst korrekter Aussprache und angemessener französischer Satzmelodie am besten las.
Je nach Schulform und Sprachstand der Teilnehmer wurden in vier Gruppen die Sieger und Platzierten ermittelt.

Die Sieger erhielten einen Gutschein für eine Wochenendfahrt nach Paris, die Zweit- und Drittplatzierten jeweils Buchgutscheine. Für die Stadt Bocholt übergab Frau Kroesen zusätzlich jedem Teilnehmer ein weiteres Präsent und bedankte sich ihrerseits für die Motivation der Schüler, an einem solchen Wettbewerb teilzunehmen und ihr Können auch außerhalb der Schule präsentiert zu haben. „Ihr seid alle Sieger, denn ihr seid diejenigen, die den jeweiligen Schulentscheid gewonnen haben und hier eure Schule repräsentieren durften.“ sagte sie vor der Preisverleihung.

Text und Foto: H. Smidt


eingetragen von: O. Marke

Das schwarze Brett

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter