Partnerschule des Leistungssports

Partnerschule des Leistungssports Seit dem Schuljahr 2003/04 werden Kaderathleten aus den Sportarten Leichtathletik, Taekwondo und Volleyball pädagogisch betreut. Federführende Partnerschule des Teilinternats Bocholt/Rhede ist das St.-Georg-Gymnasium. Damit ist das St.-Georg-Gymnasium die pädagogische Stütze im Rahmen des Verbundsystems Schule und Leistungssport in NRW.

Wesentliche Voraussetzungen für erfolgreichen Leistungssport sind eine exzellente sportliche Infrastruktur, hochqualifizierte Trainerinnen und Trainer und eine fachlich kompetente und pädagogisch verantwortliche Talent– und Nachwuchsförderung. Das Verbundsystem ermöglicht es perspektivreichen Sporttalenten, ihre spitzensportlichen Ambitionen und einen schulisch qualitativ hochwertigen Schulabschluss miteinander zu vereinbaren.

Um in das Teilzeit–Internat (TZI) Bocholt/Rhede aufgenommen zu werden bedarf es der Meldung durch die betreuenden Trainer der einzelnen Sportarten. Diese setzen sich mit den Erziehungsberechtigten und dem Projektleiter zusammen, unterschreiben einen Aufnahmeantrag, um die Nachhaltigkeit der Vereinbarung zu sichern, und je nach Bedarf und Zeitrahmen kann die sog. Kaderathletin o. der Kaderathlet an dem Förderunterricht teilnehmen.

Der Tagesablauf eines solchen Sporttalentes sieht also folgendermaßen aus: nach dem Unterricht – an welcher der weiterführenden Schulen in Bocholt oder Rhede auch immer – wird im Kolpinghaus Bocholt ab 13.30 h ein Mittagstisch angeboten, (z. Zt. wird ein Kostenbeitrag von 3€ erhoben) im Anschluss daran werden bis 15.30 h unter Anleitung und Einhilfe durch die anwesenden Lehrerinnen und Lehrer des St.-Georg-Gymnasiums die Hausaufgaben gemacht, Klassenarbeiten werden vorbereitet oder zusätzliche Übungsmaterialien geboten. In diesem Schuljahr wird die pädagogische Abdeckung des Fächerkanons durch folgende Kollegen gewährleistet: Ms. Sarah Feldon (E), C. Pietzka (L), R. Saborowski (F) und K. Zaddach (M, PHY). Im Anschluss daran wird in den jeweiligen Sportstätten das Training absolviert, so dass die Erledigung anstehender schulischer Aufgaben für den nächsten Tag schon geleistet wurde.

Durch diese enge Verzahnung von Schule, Mittagessen, Hausarbeit und Training sollen evtl. auftretende Defizite im schulischen Bereich, bedingt durch mehrfaches Training pro Woche, aufgefangen und kompensiert werden.

Projektleiter und verantwortlicher Koordinator: R. Saborowski

Das schwarze Brett

Termine

  • vom 01.10.2017 bis 22.10.2017 Schüleraustausch mit Wuxi (in Bocholt)
  • vom 13.10.2017 bis 03.11.2017 Jgst. Q1 - Schüleraustausch mit Canton (in den USA)
  • vom 23.10.2017 bis 03.11.2017 Herbstferien
  • vom 06.11.2017 bis 17.11.2017 Betriebspraktikum Jgst. 9
  • am 06.11.2017 Präventionsprojekt  - Mobbing - für die Klasse 5a
alle Termine'

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter