Sprachprüfungen

Französisch

DELF scolaire - Prêt pour l‘Europe
Informationen zu den französischen Sprachprüfungen DELF
Die französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Françai-se) werden vom Ministère de l'Education Nationale vergeben. Es sind standardisierte und in der ganzen Welt anerkannte, staatliche französische Sprachdiplome. Man kann sie in mehr als 125 Ländern erwerben. Sie werden vom französischen Centre International des Etudes Pédagogiques (C.I.E.P.) im Auftrag des Französischen Erziehungsministeriums entwickelt und können dort abgelegt werden, wo es französische Kulturinstitute gibt. Für NRW ist das Institut Français in Düsseldorf die koordinierende Institution. DELF-Sprachdiplome richten sich an alle Personen mit nichtfranzösischer Nationalität, die aus beruflichen oder aus Neigungsgründen ihre Fremdsprachenkenntnisse nachweisen möchten oder müssen. Dabei wird kein Nachweis über die Vorbereitung oder ein vorhandenes Sprachniveau verlangt. A1, A2 und B1 überprüfen grundlegende Kenntnisse in Französisch und die kommunikativen Fähigkeiten in Situationen des Alltags. B 2 bescheinigt vertiefte Kenntnisse der französischen Sprache und allgemeine landeskundliche Kenntnisse. Diplom-/Zertifikatsstufen Grundlage ist der vom Sprachenkomitee des Europarates erarbeitete Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GeR), der in einer Stufenskala ein für alle Sprachen gültiges Instrument der Beschreibung sprachlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten bereitstellt. Im Zuge der Anpassung der DELF-Prüfungen an den GeR wurde eine neue Struktur erarbeitet, die seit Herbst 2005 gilt. Es werden DELF-Prüfungen zu jeder der sechs Niveaustufen des GeR angeboten. Auf schulischem Niveau sind dies:

  • A Utilisateur élémentaire (Elementare Sprachverwendung)
  • A1 Niveau introductif ou découverte (ab 2. Lernjahr)
  • A2 Niveau intermédiaire ou de survie (ab 3./4. Lernjahr)
  • B Utilisateur indépendant (Selbstständige Sprachverwendung)
  • B1 Niveau seuil (ca. 5. Lernjahr)
  • B2 Niveau avancé ou utilisateur indépendant (nach 6 Lernjahren)

Jede dieser Diplomprüfungen besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil.
Ansprechpartnerin: Frau Smidt

Niederländisch

CERTIFICAAT NEDERLANDS ALS VREEMDE TAAL
Die Fachschaft Niederländisch bietet an, das Offizielle Sprachzertifikat Niederländisch als Fremdsprache (CERTIFICAAT NEDERLANDS ALS VREEMDE TAAL, kurz CNaVT) bei uns am St.-Georg-Gymnasium zu erwerben. Für Schülerinnen und Schüler, die später in den Niederlanden studieren möchten, ist das eine empfehlenswerte Sache. Das Zertifikat der Niveaustufe PTHO wird an allen niederländischen Universitäten anerkannt. Getestete Kompetenzen im Rahmen des mehrstündigen Tests sind Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen und Schreiben. Zur Vorbereitung auf die Prüfung finden sich auf der genannten Webseite Prüfungssätze , mit denen der Kandidat üben kann. Sämtliche Prüfungsunterlagen werden extern (in Leuven) ausgewertet. Die Prüfung findet in der Regel in der ersten Maihälfte statt. Das Ergebnis erhält man im Juli. Die Anmeldung muss bis Ende des ersten Schulhalbjahres (in der Regel Ende Januar) Jahres erfolgen. Angemeldet werden kann man, nachdem die Prüfungsgebühr in Höhe von 75 € (Preis 2011) bezahlt wurde. Die aktuellsten Informationen zu den Examina sowie zur Durchführung finden sich auf der offiziellen Seite www.cnavt.org.
Ansprechpartner: Herr Dr. Bachmann.

Das schwarze Brett

Termine

  • am 27.06.2017 mündl. Prüfungen im 1. – 3. Fach
  • am 28.06.2017 2. Schulkonferenz / 18.00 Uhr / Konferenzzimmer
  • am 01.07.2017 Abiturfeier / Datum des Zeugnisses
  • am 03.07.2017 16.30 Uhr Kennenlernnachmittag der neuen 5-er , 17 bis 18 Uhr AG-Börse für die neuen 5-er
  • am 03.07.2017 AG-Börse für Jgst. 5 bis 8, 14.15 bis 15.50 Uhr
alle Termine'

Für Schüler

learn:line NRW

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
Landtag NRW

kostenloser Newsletter