MINT(-freundliche Schule)

Begabtenförderung

NATURWISSENSCHAFTLICHER UNTERRICHT ALS WEGWEISER IN DIE ZUKUNFT 

Unser Ganztagsgymnasium ist Schule der Zukunft und ebenfalls als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet.
Das St.-Georg-Gymnasium ist sich damit der Tatsache bewusst, dass in der heutigen Zeit der Technisierung und Digitalisierung den Naturwissenschaften eine besondere Rolle zukommt. Deshalb wurden folgende Ziele in das Schulprogramm aufgenommen:  

  • Perspektive (naturwissenschaftliches) Hochschulstudium, 
  • Förderung logischen Denkens, 
  • Herausbilden des Abstraktionsvermögens, 
  • erfolgreiche, werteorientierte Zukunftsgestaltung. 

Zur Erreichung dieses Zieles dient neben regelmäßig und auch in der Oberstufe kontinuierlich stattfindendem Unterricht in den Naturwissenschaften (Kooperation mit dem Marien-Gymnasium) die Teilnahme an Wettbewerben (darunter „Jugend forscht“, Schüler macht MI(N)T) mit den Zielen: 

  • die Stärken zu fördern und individuell zu entwickeln, 
  • den Fairnessgedanken fördern,  
  • Projektarbeit einführen und ermöglichen,  
  • Teamfähigkeit entwickeln,  
  • Schnittstellenplanung einüben. 

Foto: pixabay

Das Verantwortungsbewusstsein, das mit neuen Technologien und gerade auch mit dem Internet einhergeht, nimmt in der Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler einen besonderen Stellenwert ein. So bilden wir an unserer Schule z.B. Medienscouts aus, die den verschiedenen Klassen altersangemessen zur Seite stehen. 

Dazu bedarf es einer zeitgemäßen Ausstattung: 

  • aktuelle Hardware und Computerarbeitsplätze im Lernzentrum 
  • vier Laptopwagen, 
  • schulinternes W-LAN-Netz,  
  • digitale Whitebords,   
  • schuleigene iPads,  
  • Tablets im Klassensatz,  
  • Moodle-Plattform und Nutzung von „teams“. 

Es gibt zwei naturwissenschaftlich geprägte MINT-Differenzierungskurse (Bio-Chemie und Mathematik-Physik-Informatik)Es werden naturwissenschaftliche Projektkurse angeboten. In diesem Schuljahr wird zum Beispiel ein Projektkurs „Kosmische Objekte“ durchgeführt. Naturwissenschaftliche AGs, „Ganz schön schlau“, ein Schulgarten etc. runden das MINT-Angebot ab.  Eine umfangreiche Studien- und Berufswahlorientierung ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, sich für ihren Traumberuf zu entscheiden. Besonders freuen wir uns, mit den Firmen Flender und Grunewald zwei starke lokale Partner gewonnen zu haben, die uns jederzeit freundlich und kompetent unterstützen. 

Für Fragen oder Anregungen stehen wir gern zur Verfügung.
 

 Dr. von Düsterlohe