Sommerliche Auszeit auf dem Wolfsberg

Die Quinta wächst zusammen

Der Natur tut die andauernde Trockenheit nicht gut – für eine Fahrt auf den Wolfsberg sind Wetterbedingungen wie in der letzten Woche eine großartige Sache. Der gesamte sechste Jahrgang verbrachte praktisch die gesamte Zeit unter freiem Himmel, um beim Hüttenbau im Reichswald erste Erfahrungen miteinander zu sammeln und den Reichswald – schwierige Aufgaben im Gepäck – per Rallye zu erkunden – oder bei sportlichen Wettkämpfen und lustigen Spielen in der Gruppe aktiv zu werden.

Der Besuch im Tierpark war etwas kurz – eine Führung wird im nächsten Jahr vermutlich nicht mehr gebucht, denn viele Kinder hätten gern mehr Zeit vor Ort verbracht. 

Harmonisch war die Kooperation der begleitenden Lehrkräfte mit Kolleginnen und Kollegen vom Mariengymnasium. Es zeigte sich, dass alle Lehrerinnen und Lehrer dieselben Ziele mit der Fahrt nach Nütterden verfolgen: den Kindern eine sinnvolle, d.h., erlebnispädagogisch orientierte Auszeit anzubieten, in deren Rahmen sie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, aber auch sich selbst – ohne die Eltern in unmittelbarer Nähe – besser kennenlernen. Als überaus positiv empfanden praktisch alle die Tatsache, dass eine Woche ohne digitale Medien ohne weiteres möglich ist – und einfach guttut.

Fotos: Nütterden-Team
Text:   M. Bachmann

By Published On: 7. September 2022